Springe zum Inhalt →

Sinnvolles Recycling von leeren Filamentspulen

Mittlerweile läuft mein anycubic 3D-Printer Drucker langsam richtig heiß und ist fast permanent im Einsatz. Das dazu benötigte Filament wird damit dann auch in den entsprechenden Mengen verbraucht.

Damit ergibt sich das Problem, was tun mit den leeren Filamentspulen, die sich dann im Laufe der Zeit ansammeln, wegschmeißen wäre doch zu schade ! Es könnte  sich dafür doch noch sicherlich  ein guter und sinnvoller Anwendungszweck finden.

Nach ein wenig Recherche bin ich dann auch wieder fündig geworden. Auf thingiverse ist ein Design verfügbar mit dem man mit Hilfe der Open-Source-Software openscad einen an die jeweilige Spulenabmessung angepassten Einschub drucken kann, der dann als Kleinteile-Box o.ä. dienen kann.

Dieses Design habe ich auf meine Belange hin modifiziert und ebenfalls dann auf thingiverse als remix veröffentlicht: https://www.thingiverse.com/thing:3198728

Damit ist es nun möglich die leeren Filamentspulen als Sammelbehälter für Kleinteile weiter zu verwenden. Darüber hinaus können die so umfunktionierten Spulen dann übereinander gestapelt werden und als platzsparendes Kleinteile-Magazin dienen.

Habe dazu ein altes IKEA-Tischbein aus Metall umfunktioniert, da die Spulen mit dem Innendurchmesser genau darüber geschoben und so gestapelt werden konnten.

Nachstehende Fotos zeigen meine Lösung:

Nachstehend noch der Link zum Make auf thingiverse:

https://www.thingiverse.com/make:573494

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Veröffentlicht in 3D-Druck

Kommentaren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: