Skip to content →

Tag 5: Von Helgoland nach Wilhelmshaven

Von Helgoland Südhafen starteten wir morgens bereits früh um 7:30 Richtung Hooksiel bei Wilhelmshaven.Der Wind wehte kräftig aus westlicher Richtung, die Wellenhöhe lag teils bei 2 bis 2,5 m. Da wir bis zur Ansteuerung des Jade- Fahrwasser raumschots segelten, trafen uns die Wellenberge seitlich bzw. seitlich von hinten. Das war ein ziemliches Geschaukel. Wie waren daher froh als wir nach ca. 20 SM dann das jadefahrwasser erreichten, da dort die Wellen nicht mehr so steil und hoch waren.Im Jade Fahrwasser ging es dann zügig weiter Richtung Schleuse Hooksiel bei Halbwind und 10 SM SOG. So erreichten wir die Schleuse unerwartet früh bereits gegen 13:00 Uhr. Da es dort feste Schleusen Zeiten gibt, mussten wir bis zur nächsten regelmäßigen Schleusung um 14 Uhr etwas im Vorhafen warten.Unser Skipper erhielt bei dem Schleusen- Wärter den Tipp nach der Schleuse in den Stadthafen von Hooksiel zu fahren da dort noch freie Liegeplätze vorhanden sein sollten. Diese Gelegenheit nahmen wir gerne wahr, um ca. 17:00 konnten wir dort anlegen.

Hooksiel ist ein schöner kleiner Ort,mit hübschem Stadtkern. Direkt vis-a-vis zu unsrem Liegeplatz konnten wir im sehr empfehlenswerten Restaurant Packhaus auch das Anleger- Bier genießen. Darüber hinaus bietet der sehr freundliche Gastwirt den dort liegenden Seglern auch das Passwort für den gratis WLAN-ACCOUNT an. Eine sehr feine Sache !

[Total: 0    Average: 0/5]

Published in Sailing

Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: