Hallo allerseits !

Acts of brilliant vandalism 5

sorry, musste etwas Ordnung schaffen und hoffe, ich konnte nun etwas mehr Struktur in diese Internet- Präsenz hinein bringen.
Nach einem „kleinen Relaunch“ findet ihr jetzt die aktuellen Themen bzw. Posts auf dieser Startseite verlinkt. Ältere Beiträge sind nun nur noch über die entsprechenden Menüeinträge /Kategorien oder aus der Tag- Wolke heraus aufrufbar, siehe rechte Seite.

=======================================

Aktuelle Themen

Smartphone-Halter fürs Auto mit Befestigung am Lüftungsschlitz

War lange auf der Suche nach einem passenden und möglichst einfach zu druckenden Smartphonehalter für das Auto. Das Design sollte möglichst flexibel an verschiedene Smartphone-Abmessungen anpassbar sein, stabil und leicht abnehmbar sein. Für letztere Anforderung bin ich letzlich bei der Befestigung am Ventilationsschlitz gelangt, wobei hier insbesondere auf die stabile Ausführung der Befestigung Wert gelegt werden muss.

Bei #Thingiverse bin ich dann auch fündig geworden. Das ausgewählte Design besteht insgesamt aus 4 Teilen, ist sehr leicht zusammen zu setzen und erfüllt alle meine o.a. Anforderungen. Darüber hinaus sieht es auch noch nett aus bzw. ist über entsprechende Farbauswahl des Filaments dann farblich auch noch individuell an die eigenen Belange bzw. das farbliche Umfeld im Auto anpassbar. Weiterer Vorteil ist, dass alle Teile nur zusammen gesteckt sind und damit ganz einfach alles auch wieder demontiert werden kann, oder bspw. die Befestigung am Ventlationsschlitz mehrfach gedruckt werden kann und der Rest dann je nach Bedarf im Auto einfach umgehängt werden kann. In meinem BMW 225xe gibt es sowohl auf Fahrer- als auch Beifahrerseite seitlich jeweils Ventilationsöffnungen im Armaturenbrett, auch in der Mitte sind passende Öffnungen vorhanden. Werde mir daher die Befestigung direkt in entsprechender Menge drucken und an den Öffnungen dann anbringen, damit dann je nach Bedarf der Samrtphone-Halter an die verschiedenen Stellen im Auto angebracht werden kann.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, daher findet ihr nachstehend mein gedrucktes Objekt wie ich es auf der Fahrerseite montiert habe:

So sieht es aus wenn mein Smartphone in den Halter eingesteckt ist:

Insgesamt ist alles auch während der Fahrt sehr stabil, nichts wackelt oder macht Geräusche, auch während schneller Kurvenfahrt gibt es keine Probleme. Nachstehend noch der Link zu meinem Make auf thingiverse:

https://www.thingiverse.com/make:578480

Hier geht es weiter

F35-style Smartphoneständer

Dieser schöne Telefonständer wurde (mit größerem Maßstab und günstigem Pla-Filament) in transparent und grau mit Filamentwechsel bedruckt. Supportstrukturen waren an einigen wenigen Stellen leider unvermeidlich. Der Druckvorgang auf meinem anycubic i3 mega dauerte etwa 5 1/2 Stunden. Das Ergebnis war es jedoch wert wie ich finde.

Link zum Original Design auf #Thingiverse https://www.thingiverse.com/thing:1246350

Hier geht es weiter

Sinnvolles Recycling von leeren Filamentspulen

Mittlerweile läuft mein anycubic 3D-Printer Drucker langsam richtig heiß und ist fast permanent im Einsatz. Das dazu benötigte Filament wird damit dann auch in den entsprechenden Mengen verbraucht. Damit ergibt sich das Problem, was tun mit den leeren Filamentspulen, die sich dann im Laufe der Zeit ansammeln, wegschmeißen wäre doch zu schade ! Es könnte  sich dafür doch noch sicherlich  ein guter und sinnvoller Anwendungszweck finden. Nach ein wenig Recherche bin ich dann auch wieder fündig geworden. Auf thingiverse ist ein Design verfügbar mit dem man mit Hilfe der Open-Source-Software openscad einen an die jeweilige Spulenabmessung angepassten Einschub drucken kann, der dann als Kleinteile-Box o.ä. dienen kann. Dieses Design habe ich auf meine Belange hin modifiziert und ebenfalls dann auf thingiverse als remix veröffentlicht: https://www.thingiverse.com/thing:3198728

Damit ist es nun möglich die leeren Filamentspulen als Sammelbehälter für Kleinteile weiter zu verwenden. Darüber hinaus können die so umfunktionierten Spulen dann übereinander gestapelt werden und als platzsparendes Kleinteile-Magazin dienen. Habe dazu ein altes IKEA-Tischbein aus Metall umfunktioniert, da die Spulen mit dem Innendurchmesser genau darüber geschoben und so gestapelt werden konnten. Nachstehende Fotos zeigen meine Lösung:

Nachstehend noch der Link zum Make auf thingiverse:

https://www.thingiverse.com/make:573494

Hier geht es weiter

3D-Druck einer Kochfeldabdeckung

Nachstehende Kochfeldabdeckung wurde aus Einzelteilen eines auf thingiverse verfügbaren Designs zusammen "geklickt". Das Original- Design auf thingiverse ist hier zu finden .

Fotos des fertig ausgedruckten und zusammengestellten Designs:

Unter nachstehendem Link sind alle Fotos und Details meines Makes auf thingiverse verfügbar:

https://www.thingiverse.com/make:573264

Hier geht es weiter

3D-Druck meines individuell gestalteten Brillenetui

Habe vor der Notwendigkeit gestanden mir ein neues Brillenetui für meine Brille zu beschaffen, da das Alte mal wieder irgendwo verloren gegangen ist. Als stolzer Besitzer eines 3D- Druckers habe ich mir gedacht, dass dies doch kein allzu großes Problem darstellen sollte, da es auf #thingiverse ja jede Menge fertige Modelle zum Download gibt. Bin dann auch relativ schnell fündig geworden und habe mich für dieses schöne Modell entschieden: https://www.thingiverse.com/thing:2578431

Falls das Case erneut verloren gehen sollte, sollte es für die Zukunft dann auch die Chance geben, dass einem ehrlichen Finder auch die Möglichkeit gegeben werden sollte, mich zu benachrichtigen. Daher habe ich das Design so modifiziert, dass sowohl mein Name als auch meine Telefon-Nummer auf den Top-Layern der Gehäuse Ober- und Unterseite gedruckt wird.

Das Ergebnis könnt ihr unter folgendem Link auf #thingiverse sehen:

https://www.thingiverse.com/make:573076

Hier geht es weiter

%d Bloggern gefällt das: