Thoughts about the turn of the year (german)

Schneeeule picture
Schneeeule mit Schriftsteller Digital painted by Herbie in Dec. 2017

 

Weggeflogen sind sie nicht

Sie fragen mich nach dem wichtigsten kulturellen und gesellschaftlichen Ereignis des Jahres? Warum sollten diese beiden Ereignisse getrennt sein? Sind nicht Kultur und Gesellschaft untrennbar, ja unzertrennlich, wie Kunst und Gesellschaft auf ewig getrennt sind?
Für mich war das wichtigste kulturelle und zugleich wichtigste gesellschaftliche
Ereignis des Jahres der Besuch, den ich alljährlich meiner Freundin, der Schnee-Eule, im hiesigen Zoo abstatte.
Was mich zu ihr treibt, sozusagen an ihren Hof-denn sie empfängt nicht immer und noch lange nicht jedermann- was mich zu ihr treibt: Sie ist so schön, so rein, so wild und klug. Auch kühn ist sie, wenn sie auch im Augenblick von ihrer Kühnheit nicht viel Gebrauch machen kann: Was man als ihr Existenzminimum errechnet hat, bekommt sie ans Gitter gebracht.
Nun, worüber unterhalten sich Schriftsteller mit Schnee-Eulen? Natürlich über das nie zu erschöpfende Thema Form und Inhalt. In diesem Jahr war unser Gesprächsthema Form und Inhalt der Freiheit.
lch fragte die Schnee-Eule, ob man auch ihr, wie vielen Pelikanen und Kondoren, ein Freigehege angeboten habe. Sie sagte ja: das habe man, aber sie habe abgelehnt, sie zöge den Käfig vor.
lch schwieg betroffen, kam mir wie so oft schon, wenn ich mit dieser reinen, schönen, klugen, wilden Freundin mich unterhalte – ich kam mir sehr dumm vor.
Hast du denn nicht gesehen, fragte sie mich, was mit den Pelikanen und Kondoren los ist ? Doch, sagte ich, ich sah, wie sie ihre herrlichen Flügel spreizten und schwangen, ihre majestätische Pracht ausbreiteten.
Und hast du, fragte meine Freundin, die Schnee-Eule, hast du denn gesehen, daß sie davongeflogen sind? Nein, sagte ich, weggeflogen sind sie nicht.
Und warum nicht, mein törichter Freund ?, sagte die Schnee-Eule, weil sie ihre Flügel schwingen und drehen, ihre ganze Pracht ausbreiten, aber nicht wegfliegen können: man hat ihnen die Schwungfedern gestutzt.
Deshalb ziehe ich es vor, im Käfig zu bleiben.
Freigehege bedeutet: keine Gitter, aber gestutzte Flügel, Käfig bedeutet: Gitter,aber ungestutzte Flügel.
Wegfliegen können sie sowenig wie ich.